Guggamusik Staig

Bericht Fasnet 2019

Am 5. Januar starteten wir bei dichtem Schneetreiben unsere Fasnetssasion, mit einem Auftritt in Zöschingen.

Das nächste Wochenende führte uns erst nach Illertissen zum Dämmerumzug und anschließend weiter nach Schwendi. Dort fand in einem alten Gewölbekeller die Maskentaufe statt. Am Sonntag sollte es nach Donzdorf gehen. Doch noch beim Schminken erreichte uns ein Anruf vom Zunftmeisterempfang: Bitte wartet mit der Abfahrt noch, evtl. wird der Umzug abgesagt. Und so war es dann auch. Denn in Donzdorf ist nahe der Umzugsstrecke ein Haus bei einer Gasexplosion zerstört worden. So machten wir es uns im Vereinsheim gemütlich und es gab noch rote Wurst aus unserer Gefriertruhe.

Am 19. Januar ging es dann nach Öpfingen zum Nachtumzug.

Nach Otterswang starteten wir am 26. Januar. Dort spielten wir nach dem Umzug auch noch in der Halle.

Nach einem freien Wochenende ging es für uns nach Staig. Hier unterhielten wir den Zunftmeisterempfang und anschließend besuchten noch einige von uns die Narrenmesse, bevor es zur Umzugsaufstellung ging. Am Umzugsende spielten wir beim Narrenbaumstellen auf dem Dorfplatz. Am Sonntag starteten wir dann noch nach Mertingen. Dort mussten wir wegen starkem Wind während dem Umzug unseren Kopfschmuck gut festhalten und leider auch absetzen, da wir ziemlich durchgeschüttelt wurden. Von Mertingen aus, ging es für uns nach Mehrstetten. Dort spielten wir ein Geburtstagsständchen.

Dann ging es am 16. Februar bei herrlichem Sonnenschein nach Tannheim zum Umzug. Von dort aus fuhren wir zurück nach Staig um ein Geburtstagsständchen zu spielen. Am Sonntag ging es für uns nach Au. Auch hier herrschte herrlicher Sonnenschein.

Am nächsten Wochenende startete der halbe Verein zum Umzug nach Legau, da einige einen familiären Termin wahrnehmen mussten. Abends trafen sich dann wieder alle in Oberdischingen und heizten beim Brauchtumsabend richtig ein. Am Sonntag fuhren wir noch nach Zaisertshofen zum Umzug.

Dann war auch schon wieder Fasnetswochenende. Am Donnerstagvormittag spielten einige beim Schul- und Rathaussturm in Staig. Am Nachmittag fuhren alle gemeinsam nach Honau. Dort bereicherten wir das Programm im Seniorenzentrum. Am Freitag ging es nach Ochsenhausen zum Nachtumzug. Der Fasnetssamstag führte uns nach Untermarchtal. Dort angekommen, hieß es erst einmal Hänger suchen. Am Sonntag brachen wir schon sehr früh auf und fuhren nach Schwangau. Dort wurde erst einmal in der Schossbrauereigaststätte gemeinsam Mittaggegessen und anschließend starteten wir mit Laufnummer 2 und sehr warmen Temperaturen den Umzug. Anschließend wurde auch noch in der Brauereigaststätte aufgespielt. Am Montag ging es für uns bei sehr windigem Wetter zum Umzug nach Bad Schussenried. Hier musste unser Kopfschmuck leider in der Kiste bleiben. Abends sollte es noch zum Nachtumzug nach Ettringen gehen. Doch beim Hängerladen in Bad Schussenried erreichte uns der Anruf, dass der Umzug leider wegen Sturm abgesagt werden muss. So machten wir es uns in unserem Vereinsheim gemütlich. Der Dienstag führte uns dann noch nach Sulzbach/Murr. Dort begann es leider pünktlich zum Umzugsbeginn zu regnen. So kamen wir nach dem Umzug tropfnass zu den Autos zurück.

Und dann war auch schon wieder eine lange, aber stressfreie Fasnetssaison zu Ende. Am Aschermittwoch trafen wir uns dann noch zum Pizzaessen im Vereinsheim.


zurück